Kranbahnen sind komplizierte technische Einrichtungen, welche eine enorme wirtschaftliche Bedeutung besitzen und im Rahmen des natürlichen Verschleißes von Transportanlagen in gewissen Zeitabständen eine umfangreiche Sanierung benötigen, um deren Funktionstüchtigkeit zu gewährleisten. Im Rahmen der Sanierung von Stahlbauten werden Verfahren eingesetzt, die nicht nur effizient sind, sondern gleichsam eine hervorragende Qualität der Arbeitsausführungen ermöglichen. Diese Sanierungslösungen basieren auf verschiedenen verfahrenstechnischen Grundprinzipen, zu denen das Sandstrahlen gehört.

Im Bereich Sanierung Kranbahnen ist das Sandstrahlen eine Methode, welche benötigt wird, um die Oberflächenbeschaffenheit unterschiedlichster Gegenstände und Konstruktionen zunächst abzutragen, um diese danach zu verändern.

Krahnbahn vor dem Strahlen
Krahnbahn vor dem Strahlen
Krahnbahn nach dem Strahlen
Krahnbahn nach dem Strahlen
Krahnbahn mit Korrossionsschutz
Krahnbahn mit Korrossionsschutz

 

Lassen Sie sich ein unverbindliches Angebot zur Sanierung von Kranbahnen mittels Sandstrahltechnik machen.

Wir beraten Sie gern in allen Fragen rund um Mobile Strahlarbeiten.
Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Per Telefon: 0172 32 66 824 oder über unser Kontaktformular.

Strahlen mittels Sand

Beim Kranbahn Strahlen wird die Metalloberfläche mittels Sand so bearbeitet, dass sanierungsbedürftige Teile sowohl von lästigen Beschichtungen als auch von Rost befreit werden können. Nicht nur diese Schichten können Sie beim Kranbahn strahlen mit dem Sandstrahler beseitigen. Besonders hartnäckige Verschmutzungen, zähe und angetrocknete Beläge und Zunderablagerungen können Sie bei der Sanierung von Kranbahnen mit dem Sandstrahlverfahren zuverlässig abtragen. Neben dem als Schleifmaterial verwendeten Sand benötigen Sie spezielle technische Vorrichtungen, die für das Kranbahnstrahlen geeignet sind. Dazu gehören neben einem Kompressor leistungsstarke und drucksichere Systeme aus Schläuchen und Düsen.

Reinigung der Kranbahnen

Einen Kompressor brauchen Sie bei der Sanierung Kranbahnen, um Luft unter Druck zu setzen und dadurch den Sand aus dem Behälter zu transportieren. Es entsteht eine Mischung aus Luft und Sand. Dieses wichtige Bauelement, welches Sie für das Sandstrahlen einsetzen müssen, wird als Sandstrahlgebläse bezeichnet und gewährleistet in Abhängigkeit von der technischen Ausstattung mit einem sogenannten Schleuderrad das Ausbringen des Sand-Luft-Gemisches. Dieses gelangt unter Druck durch die Schläuche und wird durch die entsprechenden Düsen auf die zu bearbeitende Materialoberfläche gebracht. Bei den Kranbahnen handelt es sich vorwiegend um Stahl. Als Resultat erhalten Sie eine entrostete, entschlackte oder entschichtete Stahloberfläche. Diese wird bei der Sanierung der Kranbahnen weiteren Bearbeitungsvorgängen unterzogen.

Für das Sandstrahlen können Sie neben geeignetem Sand in abweichenden Körnungen ebenfalls Abfallprodukte wie Schlackenbestandteile aus Hochöfen, Korund, Granulate aus synthetischen Stoffen oder gemahlene Schalen von Nüssen einsetzen.

Sanierung Kranbahnen

Sanierung Kranbahnen beinhaltet nicht nur das Abtragen störender Strukturen auf Untergründen.
Wenn Sie Kranbahnen einer Sanierung durch das Sandstrahlen unterziehen, dann besitzen Sie gleichsam ein hervorragendes technisches Instrument, um eine Entgratung an den Schienen, auf denen eine Kranbahn entlang gleitet vorzunehmen. Massive Grate an den Schienen beeinträchtigen insbesondere die Funktionstüchtigkeit von Kranbahnen, die sich auf Schienensystemen bewegen. Deshalb ist es vorteilhaft, wenn Sie diese Grate entfernen können.
Eine als sehr wirtschaftlich bekannte Methode, die Sie einsetzen können, um eine Sanierung Kranbahnen auszuführen, ist das mobile Sandstrahlen. Durch diese Art des Sandstrahlens können Sie Arbeiten direkt vor Ort erledigen.